Wie die Chruschtschowisten die DDR zerstörten …

Sascha's Welt

Natürlich wäre es falsch, hier eine einseitige Schuldzuweisung abzugeben, dazu ist die Frage viel zu kompliziert. Es waren natürlich nicht nur die Chruschtschowisten, die die DDR zerstörten. Doch sie hatten maßgeblichen Anteil daran. Ohne die Ermordung Stalins und ohne die verbrecherischen Intrigen der Chruschtschow-Clique wäre die Geschichte nach 1955 mit großer Wahrscheinlichkeit anders verlaufen. Mangelnde politische Wachsamkeit gegenüber dem Klassenfeind, gegenüber dem Feind in den eigenen Reihen, in zunehmendem Maße gegenüber den Abweichungen vom geraden Weg des Marximus-Leninismus, sowie fehlende oder halbherzige Säuberungen der Partei der Arbeiterklasse führten in der Folge zu der verhängnisvollen Niederlage des Sozialismus im Weltmaßstab, wie sie sich dann erst 34 Jahre später in aller Härte abzeichnen sollte.

IS9IR540PF  080624history_03

In einem Gespräch der SED-Führung (W.Pieck, W.Ulbricht, O.Grotewohl) im April 1952 wurden mit Genossen Stalin die weiteren Schritte für die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus in der DDR besprochen. Dazu schrieben Kurt Gossweiler und Dieter Itzerott:

Stalin Äußerungen

Stalin…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.087 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s