Egon Bahr ist tot

Egon Bahr ist gestorben. Es gibt eine Menge Nachrufe. Die Parole „Wandel durch Annäherung“ ist wortwörtlich zu nehmen. Liest man sich den Artikel der Friedrich-Ebert-Stiftung genau durch, muss man sagen, dass dieser sogar ehrlich ist.

Egon Bahr ist doch nicht vom Saulus zum Paulus geworden. Egon Bahr spielte am 17. Juni 1953 eine wichtige Rolle als Scharfmacher beim antikommunistischen Hetzsender RIAS. Später galt er als Politiker der Hoffnung und Vernunft. Es war nur so, dass man mit dem plumpen Antikommunismus nichts erreicht hat. Dafür wurde nun die indirekte Strategie angewandt. D.h. die Aufweichung des Sozialismus von innen. Da spielten Egon Bahr und Willy Brandt wichtige Rollen. Und sie hatten Erfolg.

Otto Winzer bezeichnete die „Entspannungspolitik“ treffend als „Konterrevolution auf Filzlatschen“.

Advertisements

Arbeitsrichtlinien des MfS zum Umgang mit den Todesopfern an der Grenze in Berlin

MfS-Papier, Umgang mit Todesopfern – Grenze in Berlin

Bitte oben auf den Link klicken, dann kommt man zum Originaldokument. Da das Originaldokument umfangreichen amtlichen Text hat, habe ich das in einem Power Point-Vortrag übersichtlich dargestellt. Die Bilder im Power Point-Vortrag sind moderne Bilder, weil ich die Bilder der antikommunistischen Propaganda nicht verwenden möchte. Die Bilder sind sinnbildlich und dienen der Auflockerung des langen Vortrages.

Folie01

Folie02

Folie03

Folie04

Folie05

Folie06

Folie07

Folie08

Folie09

Folie10

Folie11

Folie12

Folie13

Folie14

Folie15

Folie16

Folie17

Folie18

Hier der Vortrag Arbeitsrichtlinien des MfS nochmal als PDF-Datei.. So ist das besser lesbar und kann runtergeladen werden.

Gedenktage im August

01.08.1973 Walter Ulbricht gestorben

02.08.1945 Potsdamer Abkommen (Churchill, Stalin, Truman, Attlee)

03.08.1973 Weltfestspiele in Berlin

04.08.1914 SPD stimmt für Kriegskredite (stimmt dafür, dass sich Mio. Arbeiter gegenseitig. abschlachten)

05.08.1895 Friedrich Engels gestorben

06.08.1945 Erster Atomwaffeneinsatz der USA auf Hiroshima (Japan)

09.08.1945 Zweiter Atomwaffeneinsatz der USA auf Nagasaki (Japan)

07.08.1952 Gründung der Gesellschaft für Sport und Technik (GST)

18.08.1944 Ernst Thälmann ermordet

25.08.1912 Erich Honecker geboren

Andrzej Czechowicz: Als Kundschafter des sozialistischen Polen bei Radio Free Europe in München

Es geht hier zwar nicht um die DDR, sondern um Polen. Polen war damals ein verbündetes Land der DDR. Von den Machenschaften von Radio „Free Europe“ waren alle sozialistischen Länder betroffen. Ich habe ein Buch im Keller von einem polnischen Kundschafter der sich bei Radio „Free Europe“ eingeschlichen hat. Interessant ist auch der Weg dorthin. Er lebte u.a. als Obdachloser.

Sascha's Welt

Andrzej ChechowiczSieben lange Jahre (1964-71) befand sich Hauptmann Andrzej Czechowicz als Kundschafter im Auftrag der Staatssicherheit der Polnischen Volksrepublik in der BRD. Zuletzt war er Mitarbeiter in der polnischen Abteilung von Radio Free Europe. In seinem gleichnamigen Buch entlarvt er die Machenschaften dieses US-amerikanischen Senders als ein Instrument der CIA zur Spionage und Hetze gegen die sozialistischen Länder. Nach seiner Rückkehr veröffentlichte er seine Erinnerungen, die deutlicher nicht hätten sein können. Seine Kundschaftertätigkeit riß allen Schwätzern und Lügnern über die „westliche Freiheit“ die Maske vom Gesicht und enthüllte bis ins Detail die schmutzige und blutige Fratze des Imperialismus. Damit schwanden wohl auch einige Illusionen dahin, die die verträumteren seiner Landsleute vom „Goldenen Westen“ damals gehabt haben mögen. Genosse A. Czechowicz schreibt:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.156 weitere Wörter