Die Anziehungskraft des Westens

Wahre Worte:

Ossiblock

Als jemand, der zu den geburtenstärksten Jahrgängen auf deutschem Boden gehört, denke ich natürlich etwas länger nach, wenn es um Flüchtlinge geht.

Fast ein Drittel der Menschen in der BRD sind 40 bis 60 Jahre alt. Zum Vergleich: Die Altersgruppe von 0 bis 20 Jahren kommt auf knapp ein Fünftel – ebenso die Altersgruppe ab 65.

Die sogenannte Freiheit, die 1989 auch in Osteuropa ausbrach, brachte also einen extrem starken Geburtenrückgang.

Nach 1989 gab es nicht nur die Unwilligkeit, Kinder zu zeugen, sondern auch wieder Kriege in Europa. Mit echten Toten.

Worauf beruht dann die Anziehungskraft des Westens?

Wirtschafts-, Propaganda – und Bombenkrieg.

Den sogenannten Ostblock hat man durch Wirtschaftskrieg (Sanktionen, Totrüsten) und ausgefeilte Propaganda (NGO, Geheimdienste, Rundfunk) bezwungen.

Die DDR kann als gutes Beispiel dienen. Die Einführung der D-Mark war nur das I-Tüpfelchen. Ähnlich darf man die Euro-Einführung in Südeuropa sehen. Man kehrt zurück – zu einem kolonialem…

Ursprünglichen Post anzeigen 122 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s