2015 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 5.500 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 5 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements

Erinnerung an die DDR – Bezirk Frankfurt/Oder

Sascha's Welt

DDR KarteAnläßlich des 40.Jahrestages der DDR erschien 1989 ein Buch über die wirtschaftlichen Erfolge der Bezirke unseres Landes. In der Einleitung schrieb dazu Erich Honecker: »Dem Wanderer zwischen zwei Welten, der zu uns kommt und erstaunt ist über das, was er sieht und erlebt, können wir sagen, was die Deutsche Demokratische Republik heute ist, das wurde mit dem Volk und für das Volk geschaffen. Darauf können wir stolz sein.« [1] – Und wir waren stolz auf unser sozialistisches Vaterland! Hier ein kurzer Bericht aus dem Bezirk Frankfurt/Oder:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.469 weitere Wörter

Kinderferien in der DDR

Sascha's Welt

Ferienlager RöbelJungen und Mädchen proben auf der Freilichtbühne des Bungalowdorfes in Gallentin für die Abschlußfeier

Die Freizeit- und Feriengestaltung war in der DDR stets ein wichtiges Anliegen von Partei, Gewerkschaft und Jugendverband. Sie war Bestandteil der staatlichen Jugendförderung und wurde vollständig aus dem Staatshaushalt finanziert. Das war natürlich nur deshalb möglich, weil die Betriebe der DDR Volkseigentum waren und die Gewinne nicht in die Taschen einiger weniger Ausbeuter und sonstiger Parasiten wanderten, wie es heute in der BRD der Fall ist. Die herrschende Klasse in der DDR war nämlich die Arbeiterklasse.

Ursprünglichen Post anzeigen 421 weitere Wörter

DDR – Der Bezirk Karl-Marx-Stadt

Man kann nicht genug an die guten Seiten der DDR erinnern.

Sascha's Welt

MarxdenkmalDas Karl-Marx-Monument von dem sowjetischen Bildhauer Lew Kerbel

Den Namen „Karl-Marx-Stadt“ gibt es nicht mehr. Zu Ehren des großen deutschen Philosophen und Führers der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung war in der DDR die bedeutende sächsiche Industriestadt Chemnitz umbenannt worden. Dies wurde nach der Konterrevolution 1989 wieder rückgängig gemacht. Manchmal ist es ganz interessant nachzulesen, wie das Leben in der DDR war. Denn diejenigen, welche dieses Land noch kannten, werden weniger, und sie kommen heute kaum zu Wort. Zudem verblaßt im Laufe der Jahre die lebendige Erinnerung. Jüngere Generationen kennen die Heimat ihrer Eltern nur noch aus dem Schulunterricht – und der ist alles andere als objektiv. Allenfalls erhält man da nur ein politisch verzerrtes Bild, das sich reduziert auf Stasi, Mauerbau und Schießbefehl. Doch die DDR war ein funktionierendes, international anerkanntes Staatswesen, ein Arbeiter- und Bauern-Staat, der zu 133 Staaten in aller Welt diplomatische Beziehungen unterhielt.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.574 weitere Wörter

01. Dezember: Ehrentag der Grenztruppen der DDR

Im November 1946 wurden die ersten Einheiten der Deutschen Grenzpolizei aufgestellt. Offiziell galt der 01.12. als Gründungsdatum. Darum ist das der Ehrentag der Grenztruppen der DDR. An diesem Tag ehren heute noch Freundinnen und Freunde der DDR die damaligen Angehörigen der Grenztruppen der DDR.

 

Einweisung eines Grenzpostens